Vettweiß: Lastwagen kippt hinter Kreisverkehr um: Fahrer betrunken

Vettweiß : Lastwagen kippt hinter Kreisverkehr um: Fahrer betrunken

Ein Schaden von etwa 35.000 Euro und eine lang andauernde Straßensperrung hat am Montagabend ein Lastwagenfahrer in Vettweiß verursacht. Er war zuvor mit seinem Gefährt beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr umgekippt.

Wie die Polizei am Dienstag berichtet, war der 46-jährige Fahrer gegen 19.45 Uhr auf der Landesstraße 264 aus Euskirchen kommend in Richtung Düren unterwegs. Dabei passierte er den Kreisverkehr zur Bundesstraße 265 bereits mit erheblichen Schwierigkeiten: Mehrfach musste er mit seinem Lastwagen rangieren, bis er weiter in Richtung des Kreisverkehres an der Bundesstraße 477 fahren konnte.

An dem nächsten Kreisverkehr kam er jedoch nicht mehr an. Ein dem Mann nachfolgender Lkw hielt bereits ausreichenden Sicherheitsabstand und schaltete die Warnblinkanlage ein, da der 46-Jährige mit seinem Lastwagen in Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahn fuhr.

Dann verlor er wohl die Kontrolle über sein Gefährt, wodurch dieses auf den mit Bäumen bepflanzten Grünstreifen geriet und dort schließlich auf die rechte Seite kippte.

Der leichtverletzte Fahrer konnte von der Vettweißer Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Die Polizisten vor Ort stellte fest, dass der Mann wohl Alkohol konsumiert hatte. Nachdem er einen Atemalkoholtest ablehnte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Für die Dauer der Bergung des Lastwagens musste die L264 gesperrt werden. Diese Sperrung dauerte bis Dienstagmittag an. Auch mussten das Ordnungsamt und die Untere Wasserbehörde verständigt werden, da Diesel aus dem Tank auslief.

Im Zuge der Ermittlungen bittet die Polizei den Lastwagenfahrer, der im Kreisverkehr hinter dem Unfallverursacher fuhr, sich umgehend unter der Rufnummer 02421/949-5200 zu melden. Außerhalb der Bürozeiten ist die Leitstelle unter 02421/949-6425 Anrufe entgegen.

(red/pol)