Düren: Lars Faber ist neuer Tennis-Stadtmeister

Düren: Lars Faber ist neuer Tennis-Stadtmeister

Ausgerechnet ein Doppelfehler des Titelverteidigers Oliver Bünten machte die Wachablösung im Dürener Herren-Tennis perfekt. Das Missgeschick besiegelte den 7:6 3:6 11:9-Sieg des neuen Stadtmeisters Lars Faber gegen den Titelverteidiger, der diesen Wettbewerb über viele Jahre dominiert hat. Wie schon im vergangenen Jahr war das Match hart umkämpft.

Im ersten Satz gelang es keinem der beiden Finalisten, sich abzusetzen, so dass die Entscheidung fast zwangsläufig im Tiebreak fallen musste, wo dann der Jüngere die Oberhand behielt. Ganz anders in Satz zwei. Hier dominierte Bünten von Anfang an, zog auf 5:2 davon und ließ Faber nur noch das Spiel zum 3:5, ehe er den Durchgang mit 6:3 für sich entschied.

Entscheidung im Tie-Brak

Im Champions-Tiebreak war es dann lange Zeit wieder eng, dann ging Faber scheinbar entscheidend mit 9:7 in Führung. Doch noch einmal zeigte er Nerven und Oliver Bünten blieb cool und glich zum 9:9 aus. Auch beim 10:9 für Faber schien noch nichts entschieden, denn Bünten schlug auf. Doch diesmal hatte Lars Faber die besseren Nerven. Auch dieses Finale der beiden war wie schon im Vorjahr von absoluter Fairness und sportlichem Umgang miteinander geprägt und somit ein würdiger Abschluss der Dürener Tennis-Stadtmeisterschaften.

Spannung hatte es beim Finale der Damen vorher auch gegeben, allerdings nur im ersten Satz. Anna Kraft wehrte sich hier beim 6:7 nach Kräften, die ihr jedoch im zweiten Durchgang fehlten. Diesen gewann Jessica Steinborn deutlich mit 6:0 und gewann damit letzten Endes unangefochten den Titel.

Während des gesamten Finaltages boten die Spielerinnen und Spieler den zahlreichen Zuschauern spannende Matches, bei denen insgesamt zehn weitere Meister ermittelt wurden, davon acht im Seniorenbereich.

Dank an die vielen Helfer

Bei den Herren 30 besiegte Stefan Roeder Marcel Voulon, Jan Kallscheuer besiegte bei den Herren 40 Dirk Müller und Petr Novak bei den Herren 50 Achim Steffens.

Bei den Damen hießen die Siegerinnen Martina Kurth gegen Marita Lüttgen (40) und Petra Sandmeyer gegen Doris Wahn (50). Im Mixed 30 schlugen Gronimus/Kirschbaum das Paar Olligschlaeger/Roeb, im Herren Doppel + 30 gewannen Bomke/Thelen nach langem und hartem Kampf gegen Coenen/Nepomuck. Im Damen Doppel 40 wurden Kirschbaum/Steffens Stadtmeister gegen Ritschel-Keimes/Strauch-Rövenich und bei den Damen 30 hieß die Siegerin Elke Virnich gegen Claudia Eckstein.

Joe Kallscheuer dankte als Vertreter des Ausrichters Dürener TV allen Teilnehmern, den Sponsoren und Helfern, die bei der letzten Aktion der Meisterschaft, der Siegerehrung in sämtlichen Disziplinen bis in Dunkelheit beschäftigt waren.

Mehr von Aachener Nachrichten