SPD/FDP-Fraktion mit Antrag: Ehrenamtskarte in Langerwehe geplant

Fraktion SPD/FDP mit Antrag: Ehrenamtskarte in Langerwehe geplant

Nach Vettweiß, Merzenich, Titz, Jülich und Nörvenich soll auch in Langerwehe die Ehrenamtskarte NRW eingeführt werden. Einen Antrag hat die SPD/FDP-Fraktion gestellt.

Das Thema wird bei der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag, 21. März,  ab 18 Uhr im Rathaus beraten. Menschen, die seit zwei Jahren mindestens fünf Stunden pro Woche ehrenamtlich arbeiten, können die Karte bekommen.

Eine Vergünstigung könnte der freie Eintritt ins Töpfereimuseum sein. Denkbar ist auch, dass der örtliche Handel Sonderkonditionen für Karteninhaber anbietet. In der Verwaltungsvorlage weist die Gemeinde ausdrücklich darauf hin, dass mit der Einführung der Karte Kosten entstünden.

Zwar erhalte die Gemeinde im Jahr der Einführung einen Landeszuschuss in Höhe von 1500 Euro, in der Einführungsphase müsse man aber mit Personalaufwendungen in Höhe von rund 5200 Euro rechnen. Ist die Karte etabliert, belaufen sich die Kosten jährlich auf etwa 1300 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten