Abfahrt Langerwehe zeitweise gesperrt: Betrunkener Autofahrer fährt über Kreisverkehr

Abfahrt Langerwehe zeitweise gesperrt : Betrunkener Autofahrer fährt über Kreisverkehr

Ein offensichtlich stark alkoholisierter Autofahrer ist am frühen Dienstagabend bei einem Alleinunfall an der A4-Anschlusstelle Langerwehe schwer verletzt worden. Die Abfahrt musste zeitweise gesperrt werden.

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilte, war der 48 Jahre alte Mann aus Baesweiler gegen 18.20 Uhr mit seinem Wagen auf der Landesstraße 12n unterwegs, als er mittig über den Kreisverkehr an der Autobahn fuhr, auf der gegenüberliegenden Seite gegen eine Leitplanke prallte und erst dann zum Stehen kam. Der 48-Jährige sei dabei in seinem total zerstörten Auto eingeklemmt worden und habe von der Feuerwehr gerettet werden müssen.

Die eintreffenden Beamten hätten beim Verletzten sehr starken Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt; in seinem Wagen hätten sich außerdem zahlreiche leere Schnapsflaschen befunden. Aufgrund der Umstände hätten die Polizisten vor Ort jedoch keinen Test durchführen können, so der Sprecher weiter. Eine Blutprobe sei daher angeordnet worden – es werde ermittelt. Im Übrigen besäße der Fahrer keinen Führerschein. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden an Auto und Leitplanke wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Bergung, Aufräumarbeiten und Unfallaufnahme musste die angrenzende Autobahnabfahrt Langerwehe (in Fahrtrichtung Köln) mit Hilfe der Autobahnmeisterei gesperrt werden. Gegen 20 Uhr wurde die Anschlussstelle wieder freigegeben.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten