Düren: Kunstrasen zuerst für Düren 77 und Lendersdorf

Düren : Kunstrasen zuerst für Düren 77 und Lendersdorf

Die „Ampel“-Koalition will die städtischen Zuschüsse von je 250.000 Euro zum Bau neuer Kunstrasenplätze im Doppelhaushalt 18/19 an den FC Düren 77 und Alemannia Lendersdorf vergeben. Ein entsprechender Antrag soll am Donnerstag im Stadtrat (17 Uhr, Rathaus) beschlossen werden.

Der 1. FC Düren soll aber auch nicht leer ausgehen. Er soll berücksichtigt werden, wenn die planungsrechtlichen Fragen für den Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes am Sportplatz Niederau abgeschlossen sind, wahrscheinlich 2020.

Die Bauverwaltung soll den erforderlichen Bebauungsplan aufstellen. Der neue Platz soll auf den bisherigen Parkplätzen entstehen, so dass die Asphalt- und Eisstockbahnen nicht tangiert würden. Mit dem zusätzlichen Kunstrasen sollen neue Parkplätze angelegt werden. Auch die Zufahrt zum Sportplatzgelände soll ausgebaut werden.

Bis der zweite Kunstrasen fertig ist, soll der 1. FC Düren nach Möglichkeit mit Alemannia Lendersdorf kooperieren.

(ja)