Niederzier: Künftiger Marktplatz in Niederzier nimmt Gestalt an

Niederzier: Künftiger Marktplatz in Niederzier nimmt Gestalt an

Das Pflaster für den künftigen Marktplatz im Komplex „Neue Mitte” von Niederzier ist verlegt. Auch die ersten Bäumchen rundherum sind bereits gepflanzt.

Ab März soll hier der Wochenmarkt abgehalten werden. Ein Dutzend Händler hat bereits zugesagt, hier freitags Waren anzubieten. Geplant ist ferner noch die Anlage eines Ensembles aus sieben Bäumen - jeder Baum soll für einen der Ortsteile stehen.

Wo heute noch eine Kiesfläche zu sehen ist, soll bis zum Ablauf des Jahres das geplante Ärztehaus hochgezogen werden. Hinter dem Einkaufszentrum entsteht derzeit die neue Wohnsiedlung. Etwa die Hälfte der 70 Grundstücke ist veräußert, einige Häuser stehen bereits.

Komplettiert werden könnte das Areal durch ein kleines Hotel. Inzwischen gibt es Pläne, den Platz für den Wochenmarkt nach Hartmut Nimmerrichter zu benennen. Der verstorbene Bürgermeister der Gemeinde hatte sich stets vehement für die Realisierung der Neuen Mitte eingesetzt.

Eine Straße in dem Komplex soll Viktor-Schröder-Straße heißen, benannt nach dem Fabrikanten, der zu Lebzeiten viel für die Gemeinde getan hat.

Mehr von Aachener Nachrichten