Kreuzau: Kreuzau kauft Tennishalle und verlagert den Bauhof

Kreuzau: Kreuzau kauft Tennishalle und verlagert den Bauhof

Zwei Tennishallen gibt es in Kreuzau. Eine in Friedenau, die munter frequentiert wird. Und eine in Winden, in der seit etwa zwei Jahren kein Ball mehr geflogen ist. Diese Halle hat die Gemeinde Kreuzau gekauft.

Der Vorgang wurde im nichtöffentlichen Teil einer Sitzung beschlossen. Auf Nachfrage teilte Walter Stolz, stellvertretender Bürgermeister von Kreuzau mit: „Die Gemeinde hat das Objekt erworben, wird müssen nur noch den Notar-Termin hinter uns bringen.”

Die Halle war zuvor in Privatbesitz. Das Grundstück gehörte allerdings immer der Gemeinde, es war im Rahmen von Erbbaurecht zur Verfügung gestellt worden. Stolz teilte mit, dort sei Platz für die Wasserwerk Concordia GmbH, diese werde dort einziehen. Die GmbH werde dort ihr Lager einrichten und Büroräume beziehen.

Außerdem verlagert die Gemeinde ihren eigenen Bauhof in den anderen Teil der ehemaligen Tennishalle, die allerdings bis zum Sommer noch hergerichtet werden muss. Sie sei aber, so Stolz, „in einem ganz passablen Zustand”.

Der Bauhof von Kreuzau hat seinen Unterstand bisher noch in der Nähe vom Erlebnisbad Monte Mare. Dieses feine Grundstück (am Kupferscheid), herrlich an der Rur gelegen, soll geräumt und dann verkauft werden. Das teilte Walter Stolz den „DN” mit.