Kreis Düren "Entdecker-Woche" in den Herbstferien

„Entdecker-Woche“ : Kinder erkennen neue Fähigkeiten

Von Linnich bis Heimbach, von Modezeichnen bis Tischtennis: Zum neunten Mal bietet die „Entdecker-Woche“ mehr als 300 Kindern ein buntes und spannendes Programm mit abwechslungsreichen Aktionen, an denen die Sechs- bis Zwölfjährigen aus dem Kreis Düren in der ersten Herbstferienwoche (14. bis 18.Oktober) teilnehmen können.

Organisiert vom schulpsychologischen Dienst Düren und der VHS Rur-Eifel konnten in Zusammenarbeit mit zwölf Kooperationspartnern 27 unterschiedliche Projekte auf die Beine gestellt werden, in denen die Kinder auf der einen Seite Talente entdecken, auf der anderen Seite Interessen und Begabungen vertiefen und stärken.

Neben naturwissenschaftlichen Veranstaltungen in der Biologischen Station oder im Wasser-Info-Zentrum Eifel haben die Kinder auch die Möglichkeit, sich sportlich und künstlerisch auszutoben. „Vor allem Kinder, die etwa in der Schule Schwierigkeiten haben, können verborgene Fähigkeiten in der Entdecker-Woche herauskitzeln, mit Erfolgserlebnissen neuen Mut fassen, und gestärkt aus den Herbstferien gehen“, erklärt Sybille Haußmann vom Schulamt des Kreises Düren. Das Programm ist dezentral gestaltet und somit erreichbar für Kinder aus dem gesamten Kreisgebiet.

Dieter Powitz, Leiter von Düren Kultur, sieht besonders das analoge Miteinander als Kontrast zur digitalen Welt: „Ob riechen, schmecken oder fühlen: Alle Angebote fordern die Sinne der Kinder und schaffen bleibende Erinnerungen. Außerdem ist die Entdecker-Woche prima, um neue Freunde zu finden.“

Alle Angebote sind aufgrund des Sponsorings der Sparkasse kostenlos, Anmeldeschluss ist am 20. September.

www.vhs-rur-eifel.de

Mehr von Aachener Nachrichten