Kontaktpflege nach Bosnien und gemeinsame Aktivitäten

Städtepartnerschaft : Britta Achberger ist neue Partnerschaftsbeauftragte für Gradačac

Im Aufgabenbereich der Städtepartnerschaften in der Stadtverwaltung Düren hat es einen Wechsel gegeben. Seit Jahresbeginn ist Britta Achberger, Verwaltungsangestellte und im Sozialamt der Stadt tätig, zusätzlich zuständig für Angelegenheiten der Städtepartnerschaft zwischen Düren und Gradačac in Bosnien-Herzegowina.

Zu ihren künftigen Aufgaben im Rahmen der Städtepartnerschaft gehören neben der Kontaktpflege nach Bosnien auch die Koordinierung und Vorbereitung gemeinsamer Veranstaltungsprojekte und Begegnungen. So laufen derzeit Planungen für den Besuch einer bosnischen Jugendgruppe beim Sommer-Feriencamp des städtischen Jugendamtes und die Teilnahme einer Fußballmannschaft des FC Rhenania Mariaweiler an einem Fußballturnier in Gradačac.

Regelmäßig präsentiert man sich auch mit Informationen und Spezialitäten bei den jeweils größten Festen – dem Stadtfest in Düren beziehungsweise der „Pflaumenmesse“ in der bosnischen Partnerstadt.

„Trotz der großen räumlichen Entfernung sind die Kontakte der Menschen beider Städte intensiv. Ich freue mich daher sehr auf diese neue Herausforderung und insbesondere auf die persönlichen Begegnungen“, sagte Britta Achberger bei der offiziellen Vorstellung mit Dürens Bürgermeister Paul Larue, an der auch die Partnerschaftsbeauftragte aus Gradačac, Indira Hiseni, teilnahm. So gab es eine erste Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen.

Mehr von Aachener Nachrichten