1. Lokales
  2. Düren

Weitere Absagen: Kölsche Nacht, Reibekuchenfest & Co.

Weitere Absagen : Kölsche Nacht, Reibekuchenfest & Co.

Von der Kölschen Nacht bis zur Nachtwallfahrt – weitere Veranstaltungen können in den kommenden Wochen nicht stattfinden.

Jetzt ist es offiziell: Die Maigesellschaft „Maifreunde“ Niederzier hat die 26. Kölsche Nacht am Freitag, 8. Mai, und alle weiteren Veranstaltungen des Maifestes (bis 10. Mai) abgesagt. Bereits erworbene Karten können bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Preis wird erstattet. Die Absage ließ auf sich warten, weil die NRW-Landesregierung immer noch nicht definiert hat, was sie unter einer Großveranstaltung versteht, die bis 31. August nicht stattfinden dürfen. Nach einem Schreiben der Gemeinde Niederzier hat die Gesellschaft jetzt aber Klarheit, dass die in diesem Mai auf alle Veranstaltungen verzichten muss.

Das für den 10. Mai geplante Reibekuchenfest des Jugendtreffs Juwel in Langerwehe-Heistern muss wegen der Corona-Krise in diesem Jahr leider ausfallen.

Auf Grund der aktuellen Krise muss der traditionelle Hürtgewalder Friedensweg am 8. Mai abgesagt werden. Mit dem Hürtgewalder Friedensweg wird an das Ende des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945 gedacht. Mit Lichtern und Gebeten zu Frieden gehen seit einigen Jahren Pilger jährlich am Jahrestag des Kriegsende den Hürtgenwalder Friedensweg von der Hürtgenwald Gedächniskapelle in Kleinhau zum Bilderstock in der Hoppenhardt.

Das heutige Treffen der Parkinson Selbsthilfegruppe Düren fällt bedingt durch die Corona-Krise aus.

Die AWA Entsorgung GmbH informiert darüber, dass aufgrund der Corunavirus-Pandemie die mobile Schadstoffsammlung am 8. Mai in der Stadt Düren entfallen muss. Dies gilt für folgende Standorte: Birkesdorf, Arnoldsweiler Grüngürtel, Düren Ost-Süd, Niederau, Lendersdorf, Berzbuir, Kufferath. Die Schadstoffannahme Düren Mitte in der Glashüttenstraße am Samstag, 16. Mai, von 8 bis 15 Uhr findet statt. Fragen beantwortet die Abfallberatung der AWA GmbH unter 02403/8766353.

Nach langen und reiflichen Überlegungen haben die Verantwortlichen der Kolpingsfamilie Düren die jährliche Nachtwallfahrt am 16. Mai zur schmerzhaften Mutter nach Heimbach aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Verantwortlichen überlegen, die Nachtwallfahrt im September oder Oktober nachzuholen, sofern die Corona-Pandemie eine solche Veranstaltung dann zulässt.