Maikirmes in Düren: Knapp 180 Schausteller und Händler

Maikirmes in Düren : Knapp 180 Schausteller und Händler

Im Vorfeld hatte es einige Irritationen um den Termin gegeben: Dürens Schausteller hätten es gerne gesehen, wenn Maikirmes und Maimarkt erst am 1. Mai begonnen hätten, weil dann wieder frisches Geld auf den Konten der rund 100.000 erwarteten Besucher ist.

Die städtische Kirmesverwaltung befürchtete jedoch, dass mit der einwöchigen Verschiebung weg vom Standardtermin gleich mehrere große Händler einen Bogen um Düren gemacht hätten.

Die Stadtratsmehrheit folgte schließlich der Argumentation der Verwaltung. Damit wird die erste Großveranstaltung des Jahres auf dem Annakirmesplatz vom 27. April bis 1. Mai zwar mit dem gewohnt breiten Händlerangebot stattfinden, nicht aber mit der einen oder anderen Attraktion, mit der der Steuerausschussvorsitzende Hubert Cremer (FDP) die Kirmes auf dem ersten Teil des Platzes an der Aachener Straße trotz der Überschneidung mit dem Öcher Bend aufwerten wollte. „Aufgrund des frühen Termins mussten die Betreiber eines 33 Meter hohen Riesenrades, eines sehr anschaulichen Musikexpresses und eines Kettenfliegers wieder absagen“, erklärt Cremer, der daraufhin aber einen „Break Dance“ für die Maikirmes gewinnen konnte.

Insgesamt werden an den fünf Tagen knapp 180 Schausteller und Händler erwartet. „Ob Holzmöbel oder jahreszeitliche Dekoartikel, Zauberkleber oder Filztaschen, Kunsthandwerk, Korbwaren oder Autoscheibenwischer: Das Angebot ist wieder reichhaltig und vielfältig, so dass für jeden etwas dabei sein sollte“, hofft Frank Blumenthal von der Kirmesverwaltung.

Mit „Wurst Herby“ wird auch wieder ein Marktschreier vom Hamburger Fischmarkt seine Waren lautstark unters Volk bringen. Und mit von der Partie ist auch wieder der Handwerkermarkt der Firma Schmidt aus Viersen, kündigt Blumenthal an. 30 Hobbyhandwerker werden ihre Waren präsentieren und zum Teil live vor Ort herstellen. Die Fahrgeschäfte und Buden auf dem Annakirmesplatz öffnen täglich um 11 Uhr. Der Maimarkt endet jeweils um 20 Uhr, die Maikirmes um 22 Uhr.

Schützenfest eingebettet

Eingebettet in die 39. Auflage der Doppelveranstaltung ist auch wieder das Schützenfest der Volkstümlichen Bogenschützen St. Rochus und St. Sebastianus, die im Festzelt mitten auf dem Platz feiern. Zum Auftakt präsentieren die Schützen am Samstag, 27. April, eine Cocktailparty mit DJ-Musik, am 30. April laden sie zu einem „Kölschen Ovend“ mit Karaoke-Einlagen ein.

Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt bei allen Veranstaltungen im Festzelt, auch zum Kaiserball am 29. Mai, ist frei.

(ja)
Mehr von Aachener Nachrichten