1. Lokales
  2. Düren

Zu schnell gefahren?: Kleinkind bei Zusammenstoß mit Fahrrad verletzt

Zu schnell gefahren? : Kleinkind bei Zusammenstoß mit Fahrrad verletzt

Ein Kind ist nach einem Zusammenprall mit einem Fahrrad verletzt worden. Die Zweijährige war auf dem Weg zu Spielgeräten als es zu dem Unfall kam. Dem Radfahrer wird von Zeugen eine erhöhte Geschwindigkeit vorgeworfen.

Am Dienstagnachmittag war ein Paar aus Düren mit ihrer zweijährigen Tochter in der Fußgängerzone auf der Josef-Schregel-Straße unterwegs. Als die Eltern gegen 17.50 Uhr bei einer Imbissbude warteten, begab sich das Kind auf den Weg zu Spielgeräten für Kleinkinder unweit vom Imbiss entfernt.

Zeitgleich näherte sich ein 31-jähriger Radfahrer aus Richtung Wirtelstraße. Er versuchte zwar noch zu bremsen, konnte den Zusammenstoß mit der Zweijährigen aber nicht mehr verhindern. Das Kind kam durch den Aufprall zu Fall und musste von Rettungskräften vor Ort behandelt und dann in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Es wurde stationär aufgenommen.

An der Unfallstelle in der Fußgängerzone ist das Radfahren in Schrittgeschwindigkeit zwar erlaubt, laut Zeugenaussagen gegenüber der Polizei sei der Mann aus Düren allerdings mit hoher Geschwindigkeit gefahren.

(red/pol)