1. Lokales
  2. Düren

Kinder- und Jugendpsychotherapeut Dr. Michael Winterhoff in Düren

„Wiederentdeckung der Kindheit“ : Kinder- und Jugendpsychotherapeut Winterhoff spricht in Düren

Der bekannte Kinder- und Jugendpsychotherapeut Dr. Michael Winterhoff ist am Mittwoch, 15. Januar, auf Einladung des Kreises in Düren zu Gast.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Wir. Gemeinsam. Familie im Gespräch“ spricht er von 17 bis 19 Uhr im Konferenzzentrum des Bismarckquartiers (Eingang Dorint Hotel, Moltkestraße 37) über die „Wiederentdeckung der Kindheit“. Dabei gibt er Hinweise, wie man Kinder glücklich und lebenstüchtig machen kann.

Seine Beobachtung: Alle Eltern wollen für ihr Kind das Beste. Es soll eine glückliche, unbelastete Kindheit haben, in der es Freiräume erobern und eigene Erfahrungen machen darf. Niemand will sein Kind so fest an sich binden, dass es ein Leben lang unselbstständig bleibt.

Trotzdem ist genau das die Welt, in der Kinder heute groß werden. Materiell mag es Kindern heute außerordentlich gut gehen. Doch die Vorstellung, dass die heutige Gesellschaft den Kindern beste Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen bietet, ist definitiv falsch. „Indem wir uns unseren Kindern gegenüber auf eine Art und Weise verhalten, die das Wachstum ihrer Psyche über ein bestimmtes Stadium hinaus unmöglich macht, verurteilen wir sie dazu, ewig Kleinkind zu bleiben. Auch wenn es paradox erscheinen mag: Damit schenken wir ihnen keine wunderbare Kindheit, sondern wir nehmen sie ihnen", lautet Winterhoffs Diagnose.

Anschließend beschreibt der Kinder‐ und Jugendpsychiater und Psychotherapeut mit eigener Praxis, wie Eltern, Erzieher und Lehrer Kindern wieder eine Kindheit schenken können, die ihren Namen verdient. „Unbeschwertheit, Freiheit und Fürsorge gehören unbedingt mit dazu, wenn wir unsere Kinder in Zukunft wieder fit machen wollen für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben.“

Die Teilnahme an der Veranstaltung des Kreises Düren ist kostenfrei. Die erforderlichen Anmeldungen nimmt das Amt für Demografie, Kinder, Jugend, Familie und Senioren unter der Rufnummer 02421/22-1051258 oder per E-Mail an amt51@kreis-dueren.de an. Dabei sind der Name, Anschrift, Veranstaltung und die Personenzahl anzugeben.