Düren: Kinder ließen gestohlene Boote zu Wasser

Düren: Kinder ließen gestohlene Boote zu Wasser

Eine aufmerksame Zeugin rief die Polizei am späten Sonntagvormittag zum Rurufer in Höhe der Tivolistraße, da Kinder dort Kajaks zu Wasser ließen, die sie vorher entwendet hatten.

Auf dem Gelände des ehemaligen Dürener Kanuvereins hatten nach Aussage der Beobachterin gegen 11 Uhr ein zehnjähriges Mädchen und drei acht, zehn und zwölf Jahre alten Jungen zunächst eine Garage geöffnet. Aus ihr holten sie nacheinander zwei Kanadier, trugen sie zur Rur und ließen sie auf dem Wasser flussabwärts treiben.

Auf einem dritten Kanu schließlich turnten sie bis zum Eintreffen der Polizeibeamten herum. Eine Suche nach den grünen und gelben Kanus verlief ohne Erfolg.

Mehr von Aachener Nachrichten