Düren: Kind auf Zebrastreifen angefahren

Düren: Kind auf Zebrastreifen angefahren

Am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr ist ein 10-Jähriger von einem Mann aus Nörvenich angefahren worden, als er einen Zebrastreifen überqueren wollte.

Mit einer leichten Hüftprellung und einer Beule am Kopf kam der Junge noch glimpflich davon. Dennoch war eine ambulante Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich.

Der Junge aus Düren war auf dem Weg zur Schule, als er über den Zebrastreifen der Berliner Straße in Höhe der Kreuzung mit der Gneisenaustraße ging. Der 21-jährige Fahrer wollte an der Kreuzung geradeaus weiter in Richtung Binsfelder Straße fahren. Die Sicht auf den Zebrastreifen war ihm jedoch durch einen entgegenkommenden Pkw erschwert, so dass er den Jungen mit der rechten Vorderfront seines Autos erfasste.

Mehr von Aachener Nachrichten