Vettweiß: Kelzer Schüler können Container bald verlassen

Vettweiß: Kelzer Schüler können Container bald verlassen

Die Gemeinde Vettweiß rüstet ihre Grundschulstandorte auf. „Mit der Vorlage des Schulentwicklungsplanes ist jetzt klar, dass unsere Grundschulstandorte sicher sind”, so CDU-Fraktionsvorsitzender Volker Franzen am Donnerstag in der Ratssitzung.

Grund genug, mit einem Übel aufzuräumen. In Kelz sind Schüler in einem Container untergebracht, für die Politik seit längerem ein Ärgernis, das man abstellen wollte. So forderte zum Beispiel der Förderverein der Grundschule frühzeitig eine Erweiterung des Raumangebotes.

Die ungeklärte Frage, wie lange der Standort bestand haben kann und die immens hohen Kosten von geschätzten 150.000 Euro schreckten die Politik bisher ab. Mit einer neuen Planung konnten die Kosten nun auf 90.000 Euro gesenkt werden. Möglichst zügig soll die Erweiterung nun umgesetzt werden.

Weitere rund 90.000 Euro stellt die Gemeinde zur Neugestaltung des Schulhofes an der Vettweißer Grundschule bereit. Hier sollen unter anderem die Wege im Bereich rund um die Turnhalle saniert werden - finanziert teilweise durch die Schulpauschale.

Mehr von Aachener Nachrichten