1. Lokales
  2. Düren

B56n Ostumgehung Düren: Kein Ausweg aus der Radweg-Sackgasse in Sicht

Kostenpflichtiger Inhalt: B56n Ostumgehung Düren : Kein Ausweg aus der Radweg-Sackgasse in Sicht

Die Situation ist unbefriedigend. Das räumt Heiner Wingels, Leiter des auch für Straßen und Radwege zuständigen Tiefbauamtes der Stadt, ein. Dass beim Bau der Ostumgehung (B56n) die Radroute Düren-Girbelsrath durchtrennt wurde, ist aber wohl kaum noch zu reparieren.