Kreuzau: Kavalierstart bringt 38-Jährige ins Krankenhaus

Kreuzau: Kavalierstart bringt 38-Jährige ins Krankenhaus

Weil ein 20-jähriger Autofahrer aus Kreuzau mit einem Kavalierstart die Landstraße bei Drove überqueren wollte, endete der Mittwochabend für eine 38-Jährige im Krankenhaus.

Um 21 Uhr befuhr eine Pkw-Fahrerin aus Nideggen die L249 in Fahrtrichtung Kreuzau. Zur gleichen Zeit wollte der 20-Jährige, von einem Wirtschaftsweg kommend, die L249 in Richtung L250 überqueren.

Beim Anfahren hinterließ der junge Heißsporn eine mehr als 12 Meter lange Beschleunigungsspur auf der Fahrbahn. Zudem hatte er, weil er offenbar eilig einem vorausfahrenden Wagen folgen wollte, die Vorfahrt des aus seiner Sicht von rechts herankommenden Fahrzeugs übersehen.

Nach dem Zusammenstoß beider Pkw wurde das Auto der Nideggenerin in den rechten Straßengraben gedrückt, wo es später geborgen werden musste. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Fahrerin zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Der Unfallverursacher und sein 17-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten