Die Kappensitzung der Vossenacker "Els-Spechte"

Susanne Göbbels wird Ehrensenatorin : Mariechen tanzt sich in die Herzen

Die Präsidentin der KG „Els-Spechte“ Vossenack, Andrea Hages, begrüßte im Saal des Sportlokals Rüttgers die Karnevalisten zur jährlichen Kappensitzung.

Nach dem Einmarsch der KG boten die Lieder des Trommlerkorps einen gelungenen Auftakt. Die Mini- , Maxi- Spechte und die Jugendgarde der Karnevalsgesellschaft tanzten in den frühen Abendstunden ihre Sessions-Choreografie. Im Anschluss an die Darbietung wurde Susanne Göbbels zur Ehrensenatorin ernannt. Das Duo „Botz und Bötzje“ sorgte für viele Lacher im Saal.
Die erst acht Jahre alte Antonia Fliege begeisterte das Publikum mit ihrem Mariechentanz und strahlte auf der Bühne in ihrem roten Glitzerkostüm über beide Ohren.
„Raderdoll“ heizte die Stimmung wieder so richtig ein. Jugendtanzmariechen Chiara Linzenich trat in die Fußstapfen von Janen Laufer, die seit ihrer frühsten Kindheit für die „Els-Spechte“ getanzt hatte.
Vor allen Dingen die Lachmuskeln der Vossenacker Urgesteine und Einwohner wurden bei der Büttenrede von Dr. B. Schneider strapaziert. Der Ortsansässige ist im Fußballverein tätig und berichtet über die typischen Dorfthemen, -plätze, -gerüchte und Personen, die es zu kennen gilt. Nach dem Empfang der Gastgesellschaften KG „Echte Frönde“ aus Stolberg, der KG „Rued-Jold aus Hellenthal“, „De Heed Haase“ Brandenberg, „Löstige vom Bierkeller“ Gey und der „Besenbinderzunft“ aus Kleinhau hatte auch das Männerballett der KG „De Hanghöhner“ seinen Auftritt. Die Schautanzgruppe „Els-Girls“, die unter anderem im Mai in der Arena-Kreis Düren einen großen Auftritt hat, gab kurz vor dem Finale des Abends mit den „Rebellen“, ihr Bestes.

(mie)