Düren: Kapuzenträger verraten sich selber durch bunte Finger

Düren: Kapuzenträger verraten sich selber durch bunte Finger

Unansehnliche Farbschmierereien haben zwei Männer am Montagabend an mehreren Fassaden in der Innenstadt hinterlassen.

Dank eines Zeugenhinweises konnte die Polizei kurz nach der Tat zwei Verdächtige antreffen.

Gegen 22.40 Uhr hatte eine Zeugin mitbekommen, dass zwei mit Kapuzenjacken bekleidete Unbekannte auf der Arnoldsweilerstraße Hausfassaden mit Farbe beschmierten.

Sie informierte die Polizei, die mit Hilfe der Personenbeschreibung zwei verdächtige Kapuzenträger in Tatortnähe feststellen und überprüfen konnte.

Bei ihnen handelt es sich um zwei 21 und 24 Jahre alte Dürener, die deutlich alkoholisiert waren und eine Tatbeteiligung abstritten. Bei dem 21-Jährigen wurden jedoch verräterische blaue Farbreste an den Händen dokumentiert.

Gegen beide wurde ein Straf- und Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Gesamtschadenshöhe an insgesamt vier Wänden, einem Verteilerkasten und einer Werbetafel kann mehrere tausend Euro betragen.

Mehr von Aachener Nachrichten