Birkesdorf: Kammerchor „Camerata“ singt Werke von Georg Friedrich Händel

Birkesdorf : Kammerchor „Camerata“ singt Werke von Georg Friedrich Händel

Die Feiertage waren schon vorbei, als der Dürener Kammerchor „Camerata“ am Freitagabend sein Weihnachtskonzert in der gut besuchten Pfarrkirche St. Peter in Birkesdorf gab. Die weihnachtliche Stimmung hingegen war durch den ganzen musikalischen Abend präsent.

Unter der Leitung von Andrea und Peter Eich präsentierte der Chor unter anderem Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Joseph Haydn. Begleitet wurden die Sänger vom Orchester unter der Leitung von Susanne Trinkaus und von Christian Werres an der Orgel.

Zu Beginn füllten sie die Kirche mit den Klängen der Weihnachtschöre aus dem „Messias“ von Georg Friedrich Händel. In gewohnter mehrstimmiger Perfektion glänzte der Chor sowohl mit besinnliche und leisen, als auch mit festlichen und lauten Tönen. Im weiteren Programm folgten außerdem auch Stücke mit Solisten. So zum Beispiel Michael Haydns „Duetto Pastorum“ für Soli, Chor und Orchester.

Natürlich ernteten die Musiker viel Applaus. Damit das Konzert nicht zu lange unterbrochen wurde, musste der Beifall aber auf die Zeit zwischen den verschiedenen Komponisten begrenzt werden, auch wenn das Publikum sicherlich gerne nach jedem Stück geklatscht hätte.

Die festliche Atmosphäre in der Kirche war allgegenwärtig. Der Kammerchor „Camerata“ überzeugte mit Professionalität und Stimmgewalt und gestaltete ein hervorragendes Konzert zum Ausklang der Weihnachtszeit. Und wie Monsignore Norbert Glasmacher zu Beginn des Konzertes sagte: „Was wäre Weihnachten ohne Musik?“

(km)
Mehr von Aachener Nachrichten