Düren: Kabelklau am Kran - Diebe fordern Finderlohn

Düren: Kabelklau am Kran - Diebe fordern Finderlohn

Überaus merkwürdig erschien einem Zeugen ein Herrengespann, das mit etwa 50 Metern Kabel auf einem Fahrradanhänger gegen 22.30 Uhr auf der Rudolf-Diesel-Straße unterwegs war. Er rief die Polizei.

Das Kabel, das der 46-jährige Jülicher und sein 40 Jahre alter Freund mitführten, so erklärten sie den Beamten, sei ein Fundstück.

Über einen weiteren Verwendungszweck hatten sie sich noch keine Gedanken gemacht, allerdings hielten sie die Auszahlung eines Finderlohns für angemessen.

Die Beamten hingegen fanden es angebrachter, den Bereich hinter der Zuckerfabrik einmal genau in Augenschein zu nehmen. Hier fanden sie den Rest des Kabels, der zu einem Kran gehörte. Ganz offensichtlich war das Kabelstück von dort entwendet worden.

Das Kabel im geschätzten Wert von 200 Euro wurde sichergestellt. Die zwei aus Düren und Jülich stammenden Tatverdächtigen konnten nach der Feststellung ihrer Personalien von dannen ziehen. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Mehr von Aachener Nachrichten