1. Lokales
  2. Düren

Düren: Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Junge auf Güterwaggon erleidet durch Stromschlag schwerste Verbrennungen

Mit schwersten Verbrennungen wurde am Donnerstagabend ein 13-jähriger Junge aus Düren mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er war am Bahnhof auf das Dach eines Güterwaggons geklettert. Dort erlitt er einen massiven Stromschlag, als ein sogenannter Spannungsbogen von der Oberleitung auf ihn übersprang. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

asD gUlünck getneeeri scih chan bnAnega rde erDüenr izleiPo engge 1945. Urh. Dire unengJ uas red atdtS im leArt ovn ,13 14 ndu 15 ehJran tnhate chsi ufa dem dänGeel esd buHtaosfhahpn an erd traaeßgserL e.hguaenaftl Dre ntgseJü etsig sihßehcllic uaf ads ahcD inees neabtslleegt agwtgsüGeor.n rDot gba se enien uelatn ,allKn als es uz mde hacrtSlmogs .kma

Der gJeun retlit ätreksts eVrrneugnbnne ndu life fau eid e.Schnien Zneeug hentör den lKanl dun asd irceeshG rde Kenidr htergö dun feiren leiiPoz dun Frhrewe.eu

Dre 3ihrJ-äge1 dewur cnho orv tOr hzoitlrtncä gsrrveot udn dnna in inee iKnkil gnlefo.ge eniS uZdsatn oktnen anhc abieangenilozP mov nrgDonate iwdeer rietssaiiltb ,eedrwn v„no eerin behfLngserea idwr cnthi mehr anggng,s“eaue htiße se im oiPciztleir.hbe

reD hg1räje-5i dngJilhucee drweu eib dme V,eschur nseemi rneuFd uz lfenh,e sbafeelnl citlhe vlteez.rt rE umsest etsärp bamatlun in enmei erDneür anKhkneraus baheldent wrnde.e Der 41 Jaehr etal dgJluenchei ielbb rekirpchöl utevnlrte,z eedbi eJugnn naedstn jeohcd eurnt .hocSck

ieD ziiPelo newrta am osgrnetDna uhüilasckrdc ovr erd Ghfare urhcd nmgtneitu.leroS eetrsBi„ edi epörichkelr ehäN zu ne-nlenBagrhiObetu, zmu eieispBl crhdu trelKent ufa sa,aongnBghw ügngte üfr neien s.lotrmShg“ca Dei ltgbneOueri ssüem arfüd htcni ürrehbt neew.rd