Düren: Junge Amerikaner aus Cape Cod empfangen

Düren: Junge Amerikaner aus Cape Cod empfangen

Dort, wo üblicherweise die Dürener Stadträte tagen, wurde jetzt die deutsch-amerikanische Freundschaft gepflegt.

Im Sitzungssaal des Rathauses empfing Bürgermeister Paul Larue eine 26-köpfige Schülergruppe der „Nauset Regional High School” aus Cape Cod im US-Bundesstaat Massachusetts zusammen mit ihren deutschen Austauschpartnern der 10. und 11. Jahrgangsstufe vom Dürener Gymnasium am Wirteltor.

Aktuelle Themen

Zum Auftakt ihres dreiwöchigen Gegenbesuchs in Düren, der bis zum 3. März dauert, informierte Paul Larue die Gäste aus den USA über die wechselvolle Stadtgeschichte und beantwortete zahlreiche Fragen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen der interessierten Schülerinnen und Schüler.

Seit nunmehr 33 Jahren blüht die Partnerschaft zwischen dem Dürener Gymnasium am Wirteltor und der Schule aus Cape Cod. Neben dem deutschen Schul- und Familienleben erkunden die elf jungen Leute im Alter zwischen 16 und 18 Jahren auch die Region um Düren. Ausflüge führen sie nach Vogelsang auf das Gelände der NS-„Ordensburg” und in die Städte Köln, Bonn und Maastricht. Auf dem Programm steht außerdem eine einwöchige Rundreise mit den Stationen Münster, Hamburg und Berlin.

Begleitet wird der Austausch auf amerikanischer Seite von den Lehrkräften Valerie Cohen und Lora Sheptyck. Unterstützung auf deutscher Seite erhalten sie unter anderem von Studienrat Christian Faulhaber.

Mehr von Aachener Nachrichten