Düren: Joscho Stephan haucht dem Gypsy Swing neues Leben ein

Düren: Joscho Stephan haucht dem Gypsy Swing neues Leben ein

Mit einem besonderen Ereignis gastiert die Jazzreihe Planet Jazz in Concert zum zweiten Mal im Dürener „Komm“-Zentrum: Das Joscho Stephan Trio ist am Freitag, 14. Februar, zu Gast. Das Konzert beginnt um 10 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Wie kaum ein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing. Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat er in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt. Dabei gelingt es ihm die legendäre Musik des Gypsy Swings neu zu interpretieren ohne seine künstlerischen Wurzeln zu verleugnen.

In seiner jungen Karriere hat der Musiker sich nach fünf CDs und einer DVD mit phantasievollen Gypsy-Swing-Versionen und Interpretationen in die internationale Spitze des Gypsy Swing gespielt. Dabei zeigt sich der Virtuose auf seiner Maccaferri-Gitarre als origineller Interpret und phantastischer Solist, der mit explosiver Dynamik, feinsten Nuancen und überraschenden Phrasierungen seinen Ruf als origineller Neuerer des Genres festigt.

Weit gereist

Musikergrößen vom Schlag eines Paquito D’Rivera, James Carter, Charlie Mariano und Grady Tate zeigten sich nach gemeinsamen Auftritten mit Joscho Stephan begeistert. Zusammen mit den beiden Ausnahmegitarristen Martin Taylor und Tommy Emmanuel war er auf einer Konzertreise auf dem australischen Kontinent.

Mit seinen eigenen Ensembles (Trio bis Quintett) hat Stephan auf vielen bedeutenden Festivals in ganz Europa gespielt. In den USA konnte er auf seinen Konzerten im New Yorker Lincoln Center oder auch in Amerikas Musikhauptstadt Nashville das begeisterte Publikum ebenso überzeugen wie auch in den Kultstätten des Jazz, darunter der New Yorker Jazzclub Birdland.

Begleitet wird Joscho Stephan bei seinem Konzert im „Komm“ von Günter Stephan (Rhythmusgitarre) und Volker Kamp (Kontrabass). Der Eintritt kostet im Vorvekauf 12,50 Euro zuzüglich Gebühr und an der Abendkasse 15 Euro. Schüler und Studenten zahlen neun Euro an der Abendkasse. Karten gibt an der Theaterkasse im Haus der Stadt Düren, Rudolf-Schock-Platz, an der Kulturtheke im Städtischen Bürgerbüro am Marktplatz sowie bei der Agentur Schiffer, Kaiserplatz 12-14.