1. Lokales
  2. Düren

Düren: „John-Boy” findet das Rauschgift

Düren : „John-Boy” findet das Rauschgift

Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung ist am Mittwochabend ein Rauschgift-Spürhund der Polizei zum Einsatz gekommen - mit Erfolg. Eigentlich sollte gegen einen der Polizei bereits bekannten 26 Jahre alten Dürener „nur” ein Haftbefehl vollstreckt werden.

meBi neeBtrte dre ghnnWuo mi nreüeDr nüdSe guhscl ned mtneaBe aerb eligch ein eutchlerdi uhGcer von enuitnätlBumsgebt .genegtne eZdum alg uaf mde mzcmrioensWhthi hocn ein glleialre CisaScteabunt-loznk tpa,ar edn der omv ieanhtcml shBceu aeürsrhtceb rgiouhnabhnWnes faroefbn hncit emhr clshenl egngu ethta ämungrwee önken.n oJ„-o”yhnB bkaem end augftrA ni der elmnevrtül noguWhn wtreeie ertevecstk ublmäegntBtesitu e.nurüzuasfp Der niteritearn esednuHna nengitg chau im tögneßr taGskne n.hitcs eDm Hndu ggelan se, ehmerre üTthnce mit nosdCnptkrabeainu ndu weeetrin thöchs änhtrivecged htIannle z.paueüurfsn saD uBlutiebtmsntäge ruwed Dimllhegsrteeec.ts äeh2ignJ6r-, rde zur wgAndnueb der hetartFsfieirse na dsemei agT noch eid szefttteeegs suemGmlde eunbangifr nekt,no setth unn ien eeuns rfrfarateSnhev er.vob