Nörvenich: Jecke Wiever feiern ausgelassen in der Neffeltalhalle

Nörvenich : Jecke Wiever feiern ausgelassen in der Neffeltalhalle

Hochstimmung bei der KG „Fidele Jonge“ Nörvenich: Mehr als 400 Närrinnen ließen ihre Männer daheim und sorgten für ein volles Haus bei der 34. Damensitzung in der Neffeltalhalle.Die „Fidele Jonge“ konnten an den Erfolg des vergangenen Jahres anknüpfen: „Wir sind heute restlos ausverkauft.

Auch unsere Herrensitzung vor einer Woche war sehr gut besucht“, freute sich die Pressesprecherin der Gesellschaft, Ute Meyer.

Die Besucherinnen konnten sich über ein buntes und vielfältiges Programm freuen. Bei der Eröffnung der Sitzung mit Präsidentin Julia Reiners präsentierte sich das Dreigestirn. Narrenherrscher ist in dieser Session Prinz Ludwig I. (Berau). Nicht nur er, sondern auch seine Frau, die jahrelang die Jugendabteilung der „Fidele Jonge“ geleitet hat, sowie die beiden Töchter sind schon lange im Nörvenicher Karneval aktiv. Die Rolle des Bauern übernimmt Bodo Palzer, der bereits Prinz war. Jungfrau ist „Wilhelmine“ Wilhelm Biegel.

Zum Auftakt heizten die Siegburger Funken „Blau-Weiß“ mit ihrem Tanzprogramm den Jecken ordentlich ein. Für Bewegung auf der Bühne sorgten auch die „Rheinveilchen“ aus Köln, die „Never Ending Dancers“ sowie die vereinsinterne Tanzgruppe „Dance Stars“ und der Männerclub „Drei-Burgen-Garde“. Der Herrenanteil in der Neffeltalhalle stieg erneut, als die „Tanzbienen“ mit ihrem Männerballett auf die Bühne kamen. Klomann „Motombo Umbokko“ (Dave Davies) strapazierte die Lachmuskeln des Publikums, ebenso „De Frau Kühne“. Auch musikalisch hatte die Damensitzung einiges zu bieten: Zu Gast waren die „Echten Fründe“, die „Big Maggas“, die „Kolibris“ und die Showband „Eefelkrank“.

(nie)
Mehr von Aachener Nachrichten