Düren: Japanischer und Dürener Fußballnachwuchs trainiert mit Ex-Profi Gert Engels

Düren : Japanischer und Dürener Fußballnachwuchs trainiert mit Ex-Profi Gert Engels

Ex-Profi Gert Engels redet in drei Sprachen: Deutsch, Englisch, Japanisch. Dann schnappt er sich selbst den Ball und dribbelt ein bisschen. Freitag in der Christopherusschule: Engels trainiert mit einer Auswahl junger japanischer Fußballer und Dürener Schülern.

Mit den Gästen aus Fernost kann sich Engels deshalb gut unterhalten, weil er Jahre lang national erfolgreicher Trainer in Japan war. Heute nimmt der japanische Nachwuchs an einem Turnier in Birkesdorf teil und misst sich unter anderem mit D-Junioren-Mannschaften von Bundesligisten.

Dass am Freitag das Training in der Christopherusschule, einer Schule mit Förderungsschwerpunkt Geistige Entwicklung, organisiert wurde, fand großen Anklang. Die Schule hatte kurz nach dem Erdbeben und dem Tsunami für Japan gesammelt. Gert Engels übergab das Geld damals und versprach, weitere Projekte mit der Schule anzugehen. Am Freitag löste er das Versprechen ein, womöglich folgen weitere. Die japanischen Gäste, die aus der Tsunami-Region stammen, bleiben bis Anfang der Woche.

Mehr von Aachener Nachrichten