Interessengemeinschaft und Tischtennisverein laden in Festhalle ein

Traditioneller Weihnachtsmarkt : Der Nikolaus fährt durch Kreuzau

Am ersten Adventsonntag, 2. Dezember, bieten die Kreuzauer Interessengemeinschaft (KIG) und der Tischtennisverein Kreuzau in der weihnachtlich geschmückten Festhalle den traditionellen Weihnachtsmarkt an.

Die Halle ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Geschäfte in der dekorierten Hauptstraße und ihren Nebensträßchen haben ihre Tore von 12 bis 17 Uhr geöffnet, so dass Kaufwillige auch Gelegenheit haben, ihre Euros im Zentrum Kreuzaus zu lassen.

Die Verbindungsader zwischen der Hauptstraße wird durch den Fahrdienst Naumann gewährleistet. Eine Kutsche mit dem Nikolaus auf dem Kutschbock pendelt regelmäßig zwischen Hauptstraße und Festhalle. Der Heilige Mann verteilt an seine Fahrgäste frische Äpfel.

In der großen Festhalle bieten unter weißen Pavillons zahlreiche Kunsthandwerker und Hobbykünstler ihre mit Liebe gemachten Waren an. Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest finden die Besucher Weihnachtsdekorationen, Sterne, Näh-, Strick- und Häkelarbeiten. Wollmützen gegen kalte Ohren, Taschen aus Filz, Nützliches und Schönes aus Holz und Keramik neben Glasfigürchen und -figuren, Skulpturen aus verschiedenen Materialien, sowie Wein, Liköre und hausgemachte Marmeladen und Gelees.

In der kleinen Festhalle zeichnet der Tischtennisverein Kreuzau verantwortlich. Umfunktioniert zu einer Cafeteria können es sich die kleinen und großen Besucher bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien wohlergehen lassen.

Zurück in den Ort. Ortsansässige Einzelhändler präsentieren ein überreichliches Angebot. Ab dem 1. Advent werden die Weihnachtslose in den Geschäften verteilt. Der erste Preis ist in diesem Jahr ein Reisegutschein von 1000 Euro. Des Weiteren werden zehn Einkaufgutscheine im Wert von je 100 Euro verlost. Sie sind einzulösen bei den Mitgliedsgeschäften der KIG. Die Ziehung der Gewinner findet am Montag, 7. Januar 2019, statt.

(bel)