Echtz: Interessengemeinschaft Echtzer Ortsvereine feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Echtz : Interessengemeinschaft Echtzer Ortsvereine feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Es sind die Vereine, die das Dorfleben in vielerlei Hinsicht prägen, so auch in der Gemeinde Echtz. Zum 50-jährigen Bestehen der Interessengemeinschaft Echtzer Ortsvereine feierten 24 Gruppen ihre andauernde Kooperation bei einem Festakt und Frühschoppen am Sonntagvormittag im Landgasthof Echtzer Hof.

Das erklärte Ziel der Interessengemeinschaft ist es, die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung zu fördern.

Unter Pastor Arnold Esser, dem Gründer der IG, fanden 1967 zum ersten mal neun Vereine zusammen, um zunächst die Termine ihrer Feste und Aktivitäten aufeinander abzustimmen. Heute ist diese Zusammenarbeit umso wichtiger, wie der Vorsitzende Gerhard Clemens erklärt: „Damit wir auch in Zeiten von schwindenden Mitgliederzahlen das Vereins- und Dorfleben zusammenhalten können, ist es wichtig, dass wir alle gewillt sind, dazu unseren Beitrag zu leisten“, sagt er. „Jeder macht irgendwo sein eigenes Programm, aber trotzdem unterstützen wir uns gegenseitig und besuchen die Feste der anderen.“

In der am Sonntag veröffentlichten Festschrift stellen sich alle Mitgliedsvereine der IG Echtzer Ortsvereine vor und erläutern ihre Geschichte und ihr jetziges Wirken. Dazu zählen unter anderem die Schützenbruderschaft vom heiligen Erzengel Michael Echtz, die Maigesellschaft Echtz, die Freiwillige Feuerwehr Löschgruppe Echtz, die Karnevalsgesellschaft „Echtzer Seehexen“, verschiedene Abteilungen des Sportclubs Teutonia Echtz und Fördervereine des Kindergartens, der Schule und der Kirche.

„Die Echtzer sind Vereinsmenschen“, bemerkt Pfarrer Heinrich Plum bei seiner Rede vor den versammelten Mitgliedern. Damit das auch so bleibt und die Vereine weiterhin zusammen agieren können, hoffen die Mitglieder der Interessengemeinschaft Echtzer Ortsvereine noch auf viele weitere gemeinsame Jahre.

(km)