Auseinandersetzung vor Dürener Shisha-Bar: Im Streit mehrfach auf 21-Jährigen eingestochen

Auseinandersetzung vor Dürener Shisha-Bar : Im Streit mehrfach auf 21-Jährigen eingestochen

Mit mehreren Messerstichen wurde ein 21-Jähriger bei einem Streit vor einer Dürener Shisha-Bar niedergestochen. Nach Polizeiangaben entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und einem 26-Jährigen in der Nacht auf Samstag zu einer handfesten Schlägerei. Angefangen hat aber alles mit einem Streitgespräch zwischen Frauen.

Als die Polizei gegen 1 Uhr am Einsatzort eintraf, befand sich dort eine circa 20 köpfige aufgebrachte Menschengruppe. Unter diesen sich auch das Opfer aus Düren mit etliche Stichverletzungen im Oberkörperbereich befand. Mit starken Blutungen wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Es stellte sich heraus, dass lediglich zwei Frauen aus der Personengruppe den Vorfall beobachtet hatten und somit als Tatzeugen aussagen konnten. Nach deren Erstangaben hatten sie die Bar kurz verlassen, als sie vor der Gaststätte mit der Fahrerin eines Wagens, einer 29-jährigen Frau aus Düren, aus banalem Grund in ein Streitgespräch gerieten. Der auf dem Beifahrersitz befindlicher, vorher ebenfalls in der Shisha-Bar aufhältiger 26-jähriger Dürener, mischte sich verbal in das Streitgespräch ein.

Daraufhin riefen die anderen Frauen das spätere Opfer aus der Shisha-Bar zu Unterstützung hinzu. Zwischen den beiden Männern entwickelte sich eine Schlägerei in deren Verlauf beide Kontrahenten zu Boden gingen. Dort stach der 26-Jährige mehrfach auf sein Opfer ein.

Weitere Personen seien nicht involviert gewesen, so die Angaben der Zeuginnen. Der Tatverdächtige und seine 29-jährige Begleiterin hatten sich unmittelbar nach der Tat mit dem Auto entfernt. Der mutmaßliche Täter stellte sich am nächsten Morgen bei der Polizei und wurde vorläufig festgenommen. Opfer und auch Täter schweigen bislang zum Tathergang und Tatmotiv.

(red/pol)