Das Projekt „Tanzwärts“: Im Mittelpunkt steht die Seele des Menschen

Das Projekt „Tanzwärts“ : Im Mittelpunkt steht die Seele des Menschen

Das Projekt „Tanzwärts“ geht in die nächste Runde und stellt dabei die Frage: Sind wir einzigartig oder austauschbar? Die Musikschule begleitet die 80 Tänzer erstmals live.

Seit 2016 hat der Community Dance auch in Düren einen festen Platz. Rund 320 Tänzer und gut 4.000 Zuschauer durften „Tanzwärts“ bereits erleben. In diesem Jahr gibt es ein kleines Jubiläum: Zum fünften Mal heißt es dann „Jeder ist ein Tänzer“. Titel und Termine der neuen Produktion stehen bereits: Die Proben beginnen am 20. April und am Samstag, 6. Juni, wird „21 Gramm oder Das Gewicht der Seele“ im Theater Düren im Haus der Stadt Premiere feiern.

Thesen und Fragen

Hat die Seele ein Gewicht und wenn ja, ist es messbar? Diese Frage stellte sich der amerikanische Arzt Duncan MacDougall Anfang des 20. Jahrhunderts. Er versuchte das Gewicht der Seele zu bestimmen, indem er Sterbende beziehungsweise ihre toten Körper wog. Seine These, eine menschliche Seele wiege durchschnittlich 21 Gramm, konnte er mit seinen Methoden am Ende allerdings nicht beweisen. Doch die Frage, was eine Seele ist, was sie ausmacht, beschäftigt viele Menschen. Im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung stellen sich Fragen wie: Was unterscheidet uns Menschen von lernenden Maschinen mit künstlicher Intelligenz? Was macht uns aus? Und macht es uns einzigartig oder sind wir jederzeit ersetzbar?

Fragen, mit denen sich die 80 Tänzer des Community Dance-Projekts „Tanzwärts“ künstlerisch auseinandersetzen. Bei „Tanzwärts 2020 wird erstmals auch die Musik live gespielt. Die Musikschule Düren feiert ihr 50-jähriges Bestehen und nimmt dies zum Anlass, „Tanzwärts 2020“ mit verschiedenen Ensembles musikalisch zu begleiten. Ein Abenteuer und ein Austausch, wie es beides so in Düren noch nicht gegeben hat.

Teilnehmen können alle Menschen, die Lust haben, sich tänzerisch zu bewegen. Vorkenntnisse werden keine erwartet. Wer Interesse hat, ist zu einem der beiden Info-Abende am 4. März bei Becker & Funck und am 25. März im Haus der Stadt eingeladen. Weitere Infos unter www.tanzwaerts-dueren.de oder per E-Mail an info@tanzwaerts-dueren.de.