Düren: Im Bürgerbüro laufen die Vorbereitungen zur Wahl

Düren: Im Bürgerbüro laufen die Vorbereitungen zur Wahl

Als eine „Riesenherausforderung” bezeichnet Bürgerbüro-Leiter Hans-Jörg Feltes die drei aufeinanderfolgenden Wahltermine in diesem Jahr. Seit dem Ende der Europawahl laufen die Vorbereitungen und die Briefwahl für die Kommunalwahl am 30. August auf Hochtouren, während im Bereich der Briefwahl schon die ersten Anträge für die Bundestagswahl im September eingehen.

„Das geht nahtlos ineinander über”, so Feltes. 20 Personen sind derzeit im Bürgerbüro der Stadt Düren mit Organisation und Durchführung des Wahlgeschäfts befasst.

Für die Kommunalwahl wird ein größeres Interesse der Bevölkerung erwartet als für die Europawahl. Hinzu kommt, dass für die mit der reibungslosen Durchführung der Wahl Verantwortlichen, infolge der zahlreichen Stimmzettel besondere Sorgfalt erforderlich ist.

Bei der Europawahl wurde bereits festgestellt, dass die Anzahl der Briefwähler deutlich gestiegen ist. „Es ist damit zu rechnen, dass das bei den Kommunalwahlen genauso sein wird”, vermutet Hans-Jörg Feltes. „Wir sind darauf gerichtet.”

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden in der Stadt Düren bis zum 9. August zugeschickt. Wer dann noch keine Karte erhalten hat, kann sich beim Bürgerbüro unter 02421/22031 melden.

Wählen per Brief möglich

Wer am 30. August verhindert ist, kann per Briefwahl seine Stimme abgeben. Ute Rieger, die Leiterin des Briefwahlbüros und ihre Stellvertreterin, Michaele Pfeiffer weisen daraufhin, dass man hierzu die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte als Antrag nutzen kann. Es gibt außerdem die Möglichkeit, über ein Online-Formular die Unterlagen für die Briefwahl anzufordern unter http://www.dueren.de/wahlen oder per E-Mail an briefwahl@dueren.de .

Am Freitag, 28. August, 18 Uhr, endet die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu bestellen. Rote Wahlbriefe müssen am Wahltag spätestens um 16 Uhr bei der Stadtverwaltung Düren im Rathaus oder im Bürgerbüro eingegangen sein.

Hans-Jörg Feltes macht darauf aufmerksam, dass ein Institut im Auftrag der ARD Prognosen und Hochrechnungen auf der Basis einer repräsentativen Stichprobe von Wahlbezirken erstellt, zu denen auch der Bezirk Grundschule Süd gehört. Die Präsentation der Wahlergebnisse erfolgt am Wahltag im Rathaus ab 18 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten