Kreuzau: Hütte ausgebrannt: 30.000 Euro Schaden

Kreuzau: Hütte ausgebrannt: 30.000 Euro Schaden

Ein Schaden von etwa 30.000 Euro ist am Mittwochnachmittag beim Brand einer Holzhütte in Obermaubach entstanden.

Die Freiwillige Feuerwehr konnte nach Angaben der Polizei aber ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern. In dem massiven Holzhaus waren Maschinen, Werkzeuge, Bänke und Tische sowie andere Gegenstände gelagert hatte, die jetzt durch die Flammen zerstört wurden.

Gegen 16.45 Uhr wurde die Rettungsleitstelle des Kreises Düren über den Brand auf dem Gelände eines Bauernhofes in der Straße „Heidbüchel” informiert, so dass Feuerwehr und Polizei zügig anrückten.

Beim Ortsvorsteher haben sich mittlerweile drei Jugendliche gemeldet, die in der Nähe des Brandortes mit Feuer gespielt und dabei vermutlich den Brand fahrlässig entfacht haben. Eigene Löschversuche seien nach Angaben der Jugendlichen jedoch fehlgeschlagen.

Mehr von Aachener Nachrichten