Hürtgenwalds Bürgermeister Buch tritt 2020 nicht mehr zur Wahl an

Keine Kandidatur in 2020 : Auch Axel Buch schließt das Kapitel Bürgermeister ab

Wenn am 13. September des kommenden Jahres der Bürgermeister der Gemeinde Hürtgenwald gewählt wird, wird sein Name nicht mehr auf dem Wahlzettel stehen: An seinem 65. Geburtstag am Mittwoch teilte Axel Buch (CDU) mit, dass er nicht mehr für das Amt kandidiert. „Es ist an der Zeit, dass jemand Jüngeres übernimmt“, meinte Buch. Wer das sein soll, ließ er offen.

Nach Informationen unserer Zeitung soll Buchs bisheriger Allgemeiner Vertreter Stefan Grießhaber bei der CDU Favorit auf die Kandidatur sein. Grießhaber ist Vorsitzender der CDU Hürtgenwald.

 Buch ist am 13. September 1999 als Kandidat der CDU mit 52,2 Prozent der gültigen Stimmen erstmals zum Bürgermeister gewählt worden. In den folgenden Wahlen erreichte er immer Werte jenseits der 60 Prozent. „Als Bürgermeister hat man die Möglichkeit, etwas zu gestalten, die Entwicklung der Gemeinde beeinflussen zu können“, sagte er.

Die Entscheidung des Rechtsanwalts, als Bürgermeister zu kandidieren, bezeichnete er einmal als „die beste seines Lebens, nach der Heirat meiner Frau“. Nun sei es jedoch an der Zeit, der Familie etwas zurückzugeben. „Sie hat oft zurückstecken müssen“, sagte Buch.

(pan)
Mehr von Aachener Nachrichten