Langerwehe: Holzhütte mit Bienenstock niedergebrannt

Langerwehe: Holzhütte mit Bienenstock niedergebrannt

Vorsätzliche Brandstiftung war die Ursache eines Feuers, das am Donnerstagnachmittag einen Holzschuppen bei Langerwehe zerstört hat. Ebenfalls von den Flammen zerstört wurde ein darin untergebrachter Bienenstock.

Gegen 14.45 Uhr wurde die Feuerwehr von dem Feuer in Kenntnis gesetzt. Am Brandort, der auf einem frei gelegenen Wiesengelände am westlichen Ortsrand in der Nähe der Gleisanlage der Euregio-Bahn liegt, wurde festgestellt, dass die Flammen die Holzhütte nahezu komplett beschädigt hatten.

In den Brandrückständen wurden verbrannte Bienenholzkästen, Wabenteile und Räucherbehältnisse aufgefunden, wie sie von Imkern benutzt werden. Der Betreiber des Bienenstocks konnte während der ersten Ermittlungen nicht angetroffen werden. Ein Tatverdacht liegt derzeit ebenfalls nicht vor.

Wer Hinweise zur Aufklärung des Sachverhaltes abgeben kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421 949-2425 zu wenden.

Mehr von Aachener Nachrichten