Düren: „Hohe Qualität”: Dürener Autor untersucht das Duale Studium

Düren: „Hohe Qualität”: Dürener Autor untersucht das Duale Studium

Das Thema liegt Dirk Bachem aus Düren wirklich am Herzen. Wenn der 39-jährige Diplom-Betriebswirt anfängt, vom Dualen Studium zu erzählen, findet er kaum ein Ende. Das ist einfach sein Ding, sein Steckenpferd. Und genau dazu hat er jetzt auch ein Buch veröffentlicht.

Das Werk war noch nicht erschienen, da gab es bei einem großen Internet-Buchhandel schon zwei Vorbestellungen, in der ersten Woche nach dem Erscheinungstermin wurden immerhin sechs Exemplare verkauft. „Es gab zum Thema Duales Studium bis jetzt so gut wie keine Literatur”, sagt der Autor. „Das macht es auch für Studenten so schwer, sich über dieses Thema zu informieren.”

Bachem hat seine Diplom-Arbeit zum Thema „Duales Studium” geschrieben, sein Professor von der RWTH in Aachen, Bernd P. Pietschmann, war begeistert und schnell war auch die Idee zu dem Buch geboren. „Das Duale Studium”, sagt Bachem, „ist gerade bei dem aktuellen Fachkräftemangel meiner Meinung nach das Modell der Zukunft. Im heutigen Wirtschaftsleben werden die Anforderungen an die Unternehmen immer größer. Und damit natürlich auch an das Personal in einem Betrieb. Das Duale Studium ist eine gute Möglichkeit, diesen Anforderungen gerecht zu werden.”

Junge Leute, die sich für ein Duales Studium entscheiden, haben während ihres Studiums einen großen Praxisteil und legen zusätzlich zu ihrem Examen an der Universität auch noch eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Bachem hat für sein Buch mit Studenten der Fachhochschule Aachen gesprochen, die ein Duales Studium absolvieren und mit Betrieben, die diesen Ausbildungsweg anbieten.

Dirk Bachem: „Es gibt viele verschiedene Berufe, wo man ein Duales Studium machen kann. Zum Beispiel Steuerberater, Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker und Nautiker. Aber es gibt nur wenige Studienplätze.” Die Qualität der Ausbildung beim Dualen Studium sei immens. Für die Unternehmen sei diese Form der Ausbildung allerdings sehr teuer. „Die Studenten bekommen eine Ausbildungsvergütung und sind höchstens anderthalb Tage in der Woche da.” Durchschnittlich dauert ein Duales Studium vier Jahre.

„Man kann also sagen, dass Unternehmen, die ein Duales Studium anbieten in die Zukunft investieren.” Und zwar gut. „Gutes Personal ist meiner Meinung nach heute die wichtigste Ressource in einem modernen Betrieb”, sagt Dirk Bachem. Personalentwicklung ist auch genau der Bereich, in dem der Dürener jetzt, nach seinem Studium gerne arbeiten möchte.

Er hat selbst nach der Mittleren Reife an der Realschule Werners-straße zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel gemacht, danach sein Abitur nachgeholt und studiert. Die ganze Zeit hat er immer auch in seinem erlernten Beruf in einem großen Bekleidungsgeschäft gearbeitet. „Deswegen hat es auch mit dem Studium so lange gedauert”, schmunzelt er. „Aber jetzt laufen meine Bewerbungen.” Parallel dazu arbeitet der Jung-Autor noch an einer eigenen Internetpräsenz. Natürlich zum Thema Duales Studium. „Da hängt einfach mein Herz dran.” Und das merkt man auch ganz deutlich.

Ein Fachbuch, das viele Studenten interessiert

Das Buch „Das duale Studium: Eine Möglichkeit, sich vor dem kommenden Fach- und Führungskräftemangel wirkungsvoll zu wappnen” von Dirk Bachem ist im „Verlag für angewandte Wirtschaftswissenschaften” erschienen.

Das 194 Seiten starke Werk mit vielen Abbildungen ist ab sofort für 39,90 Euro überall im Buchhandel erhältlich.

Mehr von Aachener Nachrichten