1. Lokales
  2. Düren

Kreuzau: Hochwasserschutz eine Finanzfrage

Kreuzau : Hochwasserschutz eine Finanzfrage

Es war vermutlich ein Jahrhundertereignis, das am 25. April Teile der Gemeinde Kreuzau förmlich unter Wasser gesetzt hat. Seit Menschengedenken hat es jedenfalls in knapp zwei Stunden nicht mehr so viel Regen auf so einem eng begrenzten Raum gegeben.

heWar esmWrnssasea sngeesro hsic ezneersiti risng um end Lohbgre in K.uuraze iBcho, idegnÜn nud rovDe rawen edsenobsr eobn:etffr noSts rihecidfl daihn lcerstänhped eähBc aedlrnvneewt shci ni eeeinßrd üsl,Fes ehlrahczie Gätrne und elelrK aenndts unrte Wac.eeSrhsss cnWoeh nach ned unriasetnttlfig Rsnesgeüeng sha shci edr -Bua nud sacualsPnnssuuhsg edr ieeedmGn arzueKu am igDatens an nde dseoernbs ionplehmbrstace nktenPu .um sE elolst tesf gstteell rwne,ed wo edr hetcscahrsHzsouw rbvreseets eernwd mssu. Dsa aobpHlrutpme eab:id sSetlb hnitc les,al wsa gnziwnde tdeonngwi tesnecihr, ankn feirazntin denewr - ovm tnnweeüheWrcsns gnza zu csg.ehwien Arerchhülusfi citheBr ma Dtneagonsr in end rnkdeectug eernüDr enhhriatccN und ni resumen neune otp-ngrabe.eeAP