Düren: Hits von „Pink Floyd” in der Endart

Düren: Hits von „Pink Floyd” in der Endart

Seit vielen Jahren gehören die Auftritte der Pink-Floyd-Tribute-Band „Us & Them” zu den absoluten Konzerthighlights der Dürener Endart-Fabrik. Am Samstag, 12. September (Einlass ab 20 Uhr), ist es wieder so weit.

„Wenn man die Augen schließt, könnte man meinen, Roger Waters und seine musikalischen Mitstreiter stünden leibhaftig auf der Endart-Bühne in der Veldener Straße”, beschrieben die Besucher der vergangenen Jahre immer wieder ihre Eindrücke nach einem „Us & Them”-Konzert.

Keine bundesdeutsche Band schafft es, die Musik und den dahinter stehenden Geist von Pink Floyd so perfekt wieder zu geben, wie die Band um Gitarristen Michael Kern. Aus diesem Grund zieht es treue Fangemeinde zu den fast schon legendär gewordenen Gigs in die Fabrik.

Das bei „Us & Them” kein Auftritt musikalisch dem anderen gleicht, ist der Band enorm wichtig. „Damit uns als Band die Spielfreude und den Fans nicht die Lust auf die Floyd-Songs abhanden kommt, sorgen wir in unseren Konzerten für einen stetig wechselnden Spielplan”, erklärt Kern.

„Pink Floyds Schaffen umfasst mehr als 30 Song-Stunden, das spiegelt sich natürlich auch in unserem Repertoire wieder”, weiß der Leadgitarrist. Die Fans danken es der Band mit viel Ankerkennung - die revanchiert sich postwendend mit bis zu dreieinhalb Stunden Floyd-Songs. „Wer auf unsere Konzerte kommt, sollte Zeit mitbringen”, schmunzelt Kern. Dank ihres exzellenten Rufes kann sich die Band ihr Auftrittsorte aussuchen. In die „Endart” kommt die Band einfach gerney, bietet sie doch einen idealen Auftrittsort in Sachen Licht, Ton und Besucherkapazitäten.

Der Eintritt an der Abendkasse kostet 16 Euro. Bei den Vorverkaufsstellen Elektro Gunkel und Musikhaus Hohgrebe gibt es die Tickets für 13 Euro.