1. Lokales
  2. Düren

Breitbandausbau: Highspeed-Internet und neue Straßen im Neubaugebiet

Breitbandausbau : Highspeed-Internet und neue Straßen im Neubaugebiet

Was lange währt, wird endlich gut, heißt es im Volksmund. 14 Jahre hat es gedauert, bis im Golzheimer Neubaugebiet Zur Römervilla und Am Denkers Weg die symbolischen Spaten für die endgültige Erschließung zum Einsatz kamen. Jetzt wurde der Startschuss für diese lang geplante Maßnahme gegeben.

Die Gesamtkosten betragen – wie schon 2006 geplant – unverändert rund 500.000 Euro. „In vier Monaten“, so schätzt Planer Dr. Jochims Burtscheidt, „müssten die Arbeiten abgeschlossen sein.“

Bis es soweit ist, werden 2500 Quadratmeter Pflastersteine und 2000 Quadratmeter Asphalt die jetzt noch holprige Infrastruktur in befahr- und begehbare Straßen und Gehwege verwandeln. Zusätzlich, und das war Bürgermeister Georg Gelhausen besonders wichtig, kommen auch noch 850 Meter Glasfaser unter die Erde. „Wenn hier jetzt ohnehin die Bagger anrollen, macht es Sinn, auch gleich die Voraussetzungen für die Versorgung mit Highspeed-Internet zu schaffen.“

 Als Provider steht das Dürener Unternehmen Soco Network/DN-Connect mit einem speziellen und befristeten Highspeed-Angebot für die rund 40 Haushalte bereit. Projektleiter Achim Jansen: „Das Coronavirus hat gezeigt, wie essentiell es ist, über Gigabit Internet verfügen zu können: Home-Office, Videokonferenzen, Fernsteuerung von Geräten gehören heute zum Alltag. Wir beginnen erstmal mit der Trassenverlegung und gehen davon aus, dass wir dann auch die Hausanschlüsse kurzfristig herstellen können.“

 Mittelfristiges Ziel ist es, den gesamten Ort mit Glasfaser-Anschlüssen zu beliefern, unabhängig von den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen. Georg Gelhausen: „Der Breitbandausbau in Golzheim ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Ortes, nicht nur für die Menschen zu Hause, sondern auch für Schule und Gewerbe.“