Verspätungen bei Rurtalbahn am Mittwochmorgen

Zwischen Düren und Lendersdorf : Zugverspätung und Ausfälle bei Rurtalbahn

Am frühen Mittwochmorgen kommt es auf der Strecke der Rurtalbahn zwischen Düren und Lendersdorf zu Verspätungen und Ausfällen. Grund war ein Unfall in den frühen Morgenstunden, bei dem ein Mann ums Leben gekommen ist.

Die Züge aus Heimbach zum Dürener Bahnhof fahren zurzeit nur bis zur Haltestelle Tuchmühle. Von Düren aus fahren die Züge erst ab der Haltestelle Renkerstraße in Richtung Heimbach.

Die Rurtalbahn hat einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Die Bahn zwischen Düren und Untermaubach fällt bis in den Vormittag in beide Richtungen aus. Die aktuelle Verkehrslage der Rurtalbahn finden Sie hier.

Unfall am frühen Morgen

Gegen kurz vor halb sechs erhielt die Polizei den Notruf. „Der Zugführer konnte auf der Strecke eine Person erkennen und leitete sofort die Vollbremsung ein“, wie eine Sprecherin der Polizei Düren mitteilte. Aber die Bahn kam nicht rechtzeitig zu stehen. Der Mann überlebte nicht.

Der Zugführer und die Fahrgäste blieben laut Polizei körperlich unverletzt. Ein Notfallmanager der Dürener Kreisbahn ist vor Ort. Die Polizei Düren hat dem Zugführer sowie den Fahrgästen eine Betreuung durch Seelsorger angeboten.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hier finden Sie - auch anonyme - Hilfsangebote in vermeintlich ausweglosen Lebenslagen.

Mehr von Aachener Nachrichten