Mögliche Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen nach Bränden im Heimbacher Wald

Mögliche Brandstiftung : Polizei sucht Zeugen nach Bränden im Heimbacher Wald

Seit Juni 2019 mussten Feuerwehr und Polizei sechs Mal zu Bränden im Wald nahe Heimbach ausrücken. Nachdem es am Sonntag schon wieder brannte, wird wegen Brandstiftung ermittelt und Zeugen gesucht.

Nach sechs Bränden entlang der Landesstraße 249 bei Heimbach bittet die Polizei um Unterstützung bei den Ermittlungen.

In allen Fällen war ein Waldgebiet zwischen Hausen und Blens betroffen, bis zu 250 Quadratmeter waren betroffen.

Einige Erkenntnisse aus den Löscharbeiten und Ermittlungen lassen darauf schließen, dass es sich dabei um Brandstiftung handelt, so die Polizei. Stets seien die Feuer an Orten aufgetaucht, die selten von Spaziergängern passiert werden und so schlecht einsehbar sind.

Am Sonntag mussten Einsatzkräfte zweimal in das Waldstück ausrücken. Auch wenn die Höhe der Sachschäden nicht besonders hoch sind, werden die Besitzer der Waldstücke gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Am Sonntagnachmittag wurde zudem ein auffälliger, schwarzer Sportcoupé gesichtet, der für wenigen Minuten an einem Forstweg am betroffenen Waldstück hielt. Ein Mann ist aus dem mutmaßlichen BMW ausgestiegen und kam nach rund zehn Minuten wieder, ehe er nach Heimbach fuhr.

Hinweise auf den verdächtigen Fahrer oder andere Beobachtungen werden von den Ermittlern unter 02421/9498125 oder bei der Leitstelle unter 0241/9496425 entgegengenommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten