Düren: Handverletzung nach Unfall

Düren: Handverletzung nach Unfall

In eine Spezialklinik musste am Dienstagabend ein 53-jähriger Dürener gebracht werden, nachdem seine Hand von einem Auto erfasst worden war.

Die Fahrerin des Wagens, dessen Außenspiegel die Hand des Verletzten erwischte, war jedoch nicht die Unfallverursacherin.

Nach eigenen Angaben fuhr die 23 Jahre alte Dürenerin gegen 19.10 Uhr auf der Scharnhorststraße in Richtung Düren. Auf der Höhe einer Imbissbude kam ihr ein weiteres Fahrzeug entgegen, das ihre Fahrbahn mittig mitbenutzte. Die Frau musste ausweichen und erfasste die Hand des 53-Jährigen, der an seinem parkenden Auto stand.

Die Frau kümmerte sich um den Verletzten, der eigentliche Unfallverursacher fuhr jedoch weiter.

Die Polizei bittet bei der Aufklärung des Falls um Hinweise und nimmt diese unter der Rufnummer 02421 949-2425 entgegen.