Düren: Gurtverstoß entlarvt Drogenfahrt

Düren: Gurtverstoß entlarvt Drogenfahrt

Ein während der Fahrt nicht angelegter Sicherheitsgurt hat am Montagnachmittag die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Die anschließende Kontrolle der Fahrerin aus Düren führte dazu, dass sich diese nun mit dem Vorwurf des Fahrens unter Drogeneinfluss konfrontiert sieht.

Gegen 15.30 Uhr fiel einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung ein auf der „Alten Jülicher Straße” in Richtung Innenstadt fahrender LKW mit der nicht angeschnallten Fahrzeugführerin auf. Da sich im Verlauf der polizeilichen Kontrolle ein Verdacht auf Drogenbeeinflussung bei der 51-Jährigen ergab, wurde ein Drogenvortest durchgeführt.

Dieser bestätigte die Vermutung der Beamten und führte zur Entnahme einer Blutprobe, Erstattung einer Anzeige und zur Durchsuchung der Person. Dabei wurden in einer mitgeführten Gürteltasche sowohl Marihuana und Amphetamine sowie Konsumutensilien aufgefunden und sichergestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten