Schläge angedroht und ausgeraubt: Gruppe Jugendlicher überfällt Junge am Bahnhof Düren

Schläge angedroht und ausgeraubt : Gruppe Jugendlicher überfällt Junge am Bahnhof Düren

Erst bedrängt und dann ausgeraubt ist ein 14-jähriger Junge am Bahnhof Düren von einer Gruppe Jugendlicher. Der Junge aus Vettweiß kam mit einem Freund am Mittwochnachmittag am Bahnhof an. Nach dem Verlassen des Zuges wurden die Jungs noch auf dem Bahnsteig belästigt.

Laut Polizeibericht kam der Vettweißer mit seinem Freund um kurz vor 17 Uhr am Gleis 6 mit dem Zug an. Der 14-Jährige konnte noch die Treppe in Richtung Südausgang gehen - gefolgt von den anderen Jugendlichen.

Kurz vor dem Ausgang Lagerstraße wurde der Junge festgehalten und zu Boden gedrückt. Weil sie ihm Schläge androhten, werte sich der Teenager nicht weiter dagegen. Der Anführer der Gruppe nahm anschließend aus einer Tasche die Geldbörse des Jungen. Dann zog die Gruppe über die Lagerstraße in Richtung Arnoldsweilerstraße davon.

Der Gruppen-Anführer soll etwa 15 bis 16 Jahre alt sein, 1,85 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur. Er hatte ein südländisches Aussehen und sprach deutsch mit Akzent. Auf einem Kleidungsstück prangte ein auffälliges Gucci-Symbol.

Die anderen Jugendlichen waren in etwa gleich alt, jedoch mit 1,70 bis 1,75 Meter etwas kleiner.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-6425 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten