1. Lokales
  2. Düren

Echtz: Goldener Meisterbrief geht an Frieseurin aus Düren

Kostenpflichtiger Inhalt: Echtz : Goldener Meisterbrief geht an Frieseurin aus Düren

„Wenn ich könnte, würde ich sofort wieder frisieren“. Edith Hannes ist Friseurin — um beim Sprachgebrauch zu bleiben — „mit Haut und Haar“. Aus gesundheitlichen Problemen musste die 75-Jährige im vergangenen Jahr nach fast 50 Jahren ihren Salon an der Steinbissstraße in Echtz schweren Herzens aufgeben.

hasbDel ekulntelr chua ien praa eenkli änr,Tne sla nsmteeensnriruogbI Horts eKhualsercl nud rKtu ilKne eweerKrksah(hfrasticnd efeu)ilRr ihdEt ansneH ncseubh,te um ihr den edGolnne itrfsbrMeiee edr eHmwsarmakerdkn ölKn zu bhü.erneierc eiD üegbetigr wLiegrhreenna rwa uejgn rMet,ut asl eis hisc edn zpanaretS edr ertberoguiVn fua ndu die ehTmialen na rde tuMfspüginerer tts.llee Dsa„ awr amlads nlaileekssf “,ibhücl iew reemsiOrbet aucKlelsher dneblo t.äwrehen

In erimh tmoHaerti nLaeehwgre ertihle dhtEi Henasn hire bgsluiAdnu mi Snalo Herreg patsP dnu etiretbea äsertp ni üerDn im aSlno Zkinle dnu ni tEzhc mi alnoS Per.ezl Mit eibfsirrMete in edr hacesT ütrezst eis hics andn ni asd eeternuAb tkeisntSlbgetäd.si

„rMi tah erd eBruf emmri eedrFu te,te“iber tboetn edi idiGubanr.lolj n„neW edi nsehdGtiue se ezuielß, erüdw ich erdwie orftos zu mmKa dnu erShec ifnre.e“g