Düren: GFC souverän in Vorrunde

Düren: GFC souverän in Vorrunde

Gastgeber GFC Düren 09 hat sich am Sonntag souverän in das Halbfinale der Dürener Fußball-Stadtmeisterschaft geschossen.

Mit insgesamt 11:2 Toren erledigte der favorisierte Mittelrheinligist die beiden Pflichtaufgaben gegen die Kreisligisten Rhenania Mariaweiler und den Türkischen SV. Die Tore waren folgendermaßen verteilt: 7:1 wurde Nachbar Mariaweiler abgefertigt, das 4:1 gegen den TSV hielt sich nur deshalb in Grenzen, weil die GFC-Offensive mehrere gute Chancen ungenutzt gelassen hat.

„Die Spiele sind für uns nicht unbedingt ein Maßstab”, sagte GFC-Trainer Thorsten Schmitz ob der Unterlegenheit der Gegner. „Ich bin aber zufrieden, dass wir in beiden Spielen konsequent agiert haben.” So konnten die Schwarz-Gelben verhindern, dass die Außenseiter ihre Chance witterten.

Der Spielmodus während der Vorrunde birgt nämlich normalerweise Gefahren für die Favoriten. Jedes Spiel dauert lediglich 45 Minuten. In der Zeit können die höherklassigen Teams ihre konditionelle Überlegenheit oft nicht so ausspielen wie bei einer Partie über die volle Distanz. Es sei denn, der Favorit ist von Anfang an konsequent.

Mann des Tages war GFC-Stürmer Michael Thelen. Der hoch aufgeschossene Offensivspieler markierte sieben Tore.