Düren: GFC Düren 09: Kosprd geht, Servos kommt

Düren: GFC Düren 09: Kosprd geht, Servos kommt

Eine der wichtigsten Personalentscheidungen im Dürener Fußball für die kommende Saison ist gefallen. Michael Servos, derzeit noch Trainer beim Fußball-Landesligisten FC Niederau, wechselt zum GFC Düren 09.

Dort folgt Servos dem amtierenden Trainer Peter Kosprd. Letzterer hatte seinen Verein informiert, dass er sein Amt im Sommer aus persönlichen Gründen niederlegen wollte. „Wir wussten, dass Michael Servos in Niederau aufhören wird. Da lag es nahe, dass wir bei ihm nachgefragt haben”, sagte GFC-Präsident Henner Schmidt.

Servos, der in Niederau von Jugend-Trainer Carsten Heuser ersetzt wird, bringt Co-Trainer Sascha Bodes und Torwart-Trainer Bernd Kemmerling mit zum GFC. Schmidt richtete dankende Worte an den aktuellen GFC-Trainer Peter Kosrpd. „Er hat uns in den schwierigen Zeiten zuletzt immer die Stange gehalten. Das rechnen wir ihm hoch an.

Mehr von Aachener Nachrichten