Düren: Gewächshaus zum Anbau von Cannabis genutzt

Düren: Gewächshaus zum Anbau von Cannabis genutzt

Wegen Besitz von Betäubungsmitteln hat die Polizei Strafanzeige gegen einen 51-jährigen Dürener vorlegt. Eine Durchsuchung bestätigte den Verdacht.

Nach mehreren Tipps aus der Bevölkerung, wonach der Beschuldigte in seinem Gartenhaus eine Cannabiszucht betrieben hatte, nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Diese führten am Dienstagmorgen zu einer richterlich angeordneten Durchsuchung.

Hierbei fanden die Beamten auf dem Dachboden des Hauses die bereits geerntete und getrocknete Rauschgiftzucht in einer Menge von etwa 3,5 Kilogramm verkaufsfertigem Marihuana. Außerdem konnten sie 20.000 Euro Bargeld sicherstellen, das offenbar aus illegalen Drogengeschäften stammt.

Mehr von Aachener Nachrichten