1. Lokales
  2. Düren

Düren: Geschichte eines Transports nach Auschwitz

Düren : Geschichte eines Transports nach Auschwitz

Verängstigt stehen sie auf der Rampe, Kinder, Frauen, Männer. Nicht ahnend, dass ihnen die Selektion bevorsteht, die die meisten von ihnen in den Tod schicken wird. Der 26. Mai 1944 war ein Tag so grausam wie alle anderen im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.

nA deemsi Tag fatr ine oaptsrrnT rngracsuhei denJu n,ei edr vno dre nftnukA sbi zur eunVhgcritn goisactrfhof vno -nnneäSSrM mnetuorkietd de.urw Die riedBl mi „ctihsAuwz lmbA”u idsn emeblesekdmn enuZsig sed s.mnoMesrads iEne uawAlhs erd tosoF tis isb uzm 2.6 ertempSbe ni erd gasltnsAD„ulseu Acwiuthzs mulAb - Die iesecthhcG niese arrtnos”sTp in red ibtdeceühStra nüDer uz h.nees Der Freöiernrevd der hecBiüer neiezthc tmi 06 dre ppkan 002 irldBne esd bsAmul nde desnweiLge direse duneJ ni den Tod a.hnc